UA-17650434-1

 

 

 

 

 

 

Nun ihr lieben Bullyzwerge,

jetzt seid ihr über alle Berge.

Mit viel Liebe, Geduld und Verstand,

führten wir euch ins unbekannte Land.

Liebe Eltern haben wir, in kurzer Zeit, für euch gefunden.

Waren Sie verliebt in wenigen Sekunden.

 

Nun liebe Eltern,

einen Bullytraum haben wir euch gegeben.

So soll es sein,

für sein ganzes Bullyleben.

Behütet euren kleinen Schatz,

denn er wird euch vieles geben,

in eurem Menschenleben!

 

Von Carole 

 

 

 


 

 

 

Dein Bullyherz,so klein und rein.

Das sagt zu mir,es ist immer dein.

Tief in meine Seele schaut es rein.

Und lässt mich nie mehr allein.

So klein mag dein Bullyherz sein.

Doch passt die Welt hinein.

Nun sag ich deinem treuen Blick.

Dein Herz ist mein,so wird es immer sein.

 

Von Frauchen an Daja.

 

 


 

 

Nur eine Handvoll.

Was soll das sein?

Eine Maus,ein Meerschwein....

nein.    

Ein Hund sollst du sein?

So süss,so klein,so flink und frech.

Wie kann das sein?

Nur eine Handvoll,nun ist sie mein.

Das kann nur Speedy sein.

 

 

Von Frauchen an Speedy.

 

 


 

Der Bully

Der Bully ist ein besonderes Tier,
den Beweis den führ’ ich hier:

kann manches, was kein andrer Hund kann,
mit dem Schnarchen fängt es an.

Ist der Bully auch nicht sehr groß,
die Geräusche sind famos.

Auch ganz besonders zu erwähnen,
sind Gase, die dem Hund entströmen.

Wer jemals einen Bully liebte,
ihn dafür heimlich schon verfluchte.

Der Ton ist leis, die Wirkung groß,
alle rennen plötzlich los.

Fenster auf und Luft herein,
der Bully schaut nur unschuldig drein.

Doch hat der Duft auch eine gute Seite:
Manch’ unbeliebter Gast sucht schnell das Weite!

Zur Pflege des Bullys ist zu sagen,
man muß sich an „Kosmetik“ wagen.

Augen wischen, Falten cremen,
und auch mal das Schwänzchen heben,

um den Popo abzuputzen,
manch’ anderen Hundehalter lässt das stutzen.

Doch dummer Spruch und schiefer Blick,
stört den Bully und seinen Menschen nicht:

bleiben einfach cool und lässig,
ist der Spruch auch noch so gehässig,

Mensch und Bully wissen genau,
wir stehlen eh’ jedem anderen die Schau!

Mit einem Bully in Deinem Leben,
wird manches eine Wende nehmen.

Ist der Bully erst in Deinem Haus,
sieht einiges schnell ganz anders aus.

Denn ist der Bully auch noch so klein,
er schleicht sich nicht nur in Dein Herz hinein.

Erst einmal wird klargestellt,
dass Dein Bett ihm besonders gefällt.

Deine Versuche das Unheil abzuwenden,
werden meistens erfolglos enden.

Treuer Blick und leises Grunzen,
lassen schnell den Widerstand schrumpfen.

Den 1. Sieg trägt er davon,
und denk „Den Platz im Bett - den hab’ ich schon!“

Er rollt sich ein und grunzt zufrieden:
alles andere werd’ ich auf morgen verschieben.

Bricht der neue Tag heran,
fängt die Bullyarbeit an.

Er folgt Dir auf Schritt und Triit,
überall hin kommt er mit.

Ob Küche, Keller oder Bad,
Dein Bully folgt in leichtem Trab.

Und was bisher war Dir allein,
wird nun auch Deinem Bully sein.

So könnt’ ich schreiben immer weiter,
denn das Leben mit einem Bully ist heiter.

Er macht Dir Freude und bringt Dich zum Lachen,
mit lauter lieben, verrückten Macken.

Und eh’ Du Dich hast recht versehn,
wird ohne Bully nichts mehr geh’n.

Doch egal was er auch tut,
seine Liebe, seine Treue und sein Mut,

werden stets Dich reich beschenken,
an ein Leben ohne ihn ist nicht mehr zu denken.

Und hast Du Sorge, Kummer oder Schmerz,
kommt Dein Bully und tröstet Dein Herz.

Sein ganzes kleines Hundeleben,
wird er Liebe und Glück Dir geben!

Niemals wirst Du es vergessen,
hast Du jemals die Liebe eines Bully besessen!

Dank’ es ihm und sei ihm gut!
Steh’ zu ihm mit Liebe und Mut!

Bereite ihm keinen Kummer und Schmerz,
denn dann bricht das kleine Bullyherz!

Sei ihm treu, so wie er Dir,
denn der Bully ist ein ganz besonderes Tier!



(von Heike Luschas)